Euro klettert über Marke von 1,38 US-Dollar

Der Euro hat am Donnerstag in der Früh gegen den US-Dollar befestigt tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3805 Dollar nach 1,3759 USD beim Richtkurs vom Mittwoch. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3780 Dollar notiert.

Der Euro kletterte damit erstmals seit November 2011 über die Marke von 1,38 US-Dollar. Die Analysten von Helaba erwarten eine Fortsetzung des im Juli etablierten Aufwärtstrends. Das technische Umfeld bliebe unverändert konstruktiv, schreiben die Experten in ihrem "FX Daily". Die Dollar-Schwäche begründeten Marktteilnehmer zudem mit der Aussicht auf eine unverändert ultralockere US-Geldpolitik.

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8524 britischen Pfund nach 0,8519 Pfund zum EZB-Richtkurs am Mittwoch, bei 1,2304 (1,2309) Schweizer Franken und 134,47 (134,05) japanischen Yen.