Euro etwas fester zum US-Dollar

Artikel teilen

Etwas fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Freitag und wenig verändert zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Montagnachmittag. Leicht im Plus präsentierte sich der Euro auch zu den Richtwerten gegen Pfund, Yen und Franken.

Etwas fester gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Freitag und wenig verändert zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Montagnachmittag. Leicht im Plus präsentierte sich der Euro auch zu den Richtwerten gegen Pfund, Yen und Franken.

Devisenhändler sprachen von Zurückhaltung im Markt im Vorfeld der anstehenden US-Kongresswahlen sowie der Sitzung der US-Notenbank. Die Kongresswahlen in den USA finden am morgigen Dienstag statt. Am Mittwoch dürfte sich alles um die Sitzung der US-Notenbank drehen. Sie wird voraussichtlich eine weitere Lockerung ihrer Geldpolitik bekanntgeben. Allerdings wisse man noch nicht, wie großzügig sie sein wird, kommentierten weitere Marktteilnehmer.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,3926 (zuletzt: 1,3857) USD festgestellt und liegt damit 3,33 Prozent oder 0,0480 Einheiten unter dem Ultimowert 2009 von 1,4406 USD.

OE24 Logo