Euro im frühen Handel knapp über 1,37 Dollar

Artikel teilen

Der Euro hat sich am Freitag in der Früh knapp über 1,37 US-Dollar gezeigt. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3714 Dollar nach 1,3656 USD beim Richtkurs vom Donnerstag. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3710 Dollar notiert.

Für Auftrieb hatten die Daten zu den deutschen Einzelhandelsumsätzen gesorgt, hieß es aus dem Handel. Im Jänner haben sich die Umsätze so stark wie seit knapp sieben Jahren nicht mehr erhöht. Im weiteren Tagesverlauf stehen noch zahlreiche weitere Daten auf der Agenda. Für Aufmerksamkeit dürften vor allem die Konsumentenpreise aus der Eurozone sowie das US-Wachstumszahlen zum Schlussquartal 2013 sorgen.

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8197 britischen Pfund nach 0,8204 Pfund zum EZB-Richtkurs am Donnerstag, bei 1,2168 (1,2161) Schweizer Franken und 139,45 (139,15) japanischen Yen.

Lesen Sie auch

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo