Euro-Krise: Deutschland lehnt Ende der Troika ab

Artikel teilen

Die deutsche Regierung lehnt bei der Lösung der Euro-Krise ein Ende der "Troika" aus EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) ab. "Die Troika hat sich bewährt, und es besteht kein Bedarf, daran etwas zu ändern", sagte der Parlamentarische Staatssekretär im Finanzministerium, Michael Meister (CDU), am Mittwoch in Berlin.

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo