Euro notiert wieder unter 1,44 Dollar

Kaum verändert gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Dienstag und etwas unter dem Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Mittwochnachmittag. Ein Euro kostete zuletzt 1,4357 US-Dollar. Gegen Pfund und Franken notierte der Euro tiefer gegenüber den Niveaus von heute Früh, gegen Yen gewann die Gemeinschaftswährung etwas an Terrain.

Ein von der APA befragter Händler sprach von einem "relativ lustlosen Handel". Kaufinteresse sehe er momentan bei der Marke von 1,4320 US-Dollar. Zudem wies er auf den in Polen um 25 Basispunkte erhöhten Leitzins als Impulsgeber hin.

Mit Spannung wird am Devisenmarkt auch auf die wieder aufgeflammte Schuldenkrise im Euroraum geblickt. Medienberichte über ein mögliches weiteres Hilfspaket für Griechenland haben den Eurokurs gestützt, hieß es.

Mehr dazu