Euro wieder unter 1,46 Dollar

Befestigt gegenüber dem EZB-Richtkurs vom Mittwoch und leichter zum Niveau von heute in der Früh zeigte sich der Euro gegenüber dem US-Dollar am frühen Donnerstagnachmittag. Nachdem der Euro im Frühhandel erstmals seit dem Dezember des Jahres 2009 über die Marke von 1,46 US-Dollar gesprungen war, kam der Euro-Dollar-Kurs im Verlauf wieder etwas zurück.

Auch an den Aktienbörsen trübte sich die Stimmung im Verlauf nach enttäuschenden US-Arbeitsmarktnachrichten etwas ein. Die gesunkene Risikoneigung der Anleger belastete auch den Euro-Kurs, hieß es aus dem Devisenhandel.

Der Richtkurs des US-Dollar gegen den Euro wurde heute von der EZB mit 1,4584 (zuletzt: 1,4515) USD festgestellt und liegt damit 9,15 Prozent oder 0,1222 Einheiten über dem Ultimowert 2010 von 1,3362 USD.

Mehr dazu