Euro tendiert im frühen Handel knapp behauptet

Der Euro hat am Donnerstag in der Früh gegen den US-Dollar mit knapp behaupteter Tendenz. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3100 Dollar nach 1,3120 USD beim Richtkurs vom Mittwoch. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3121 Dollar notiert.

Das Treffen der Staats- und Regierungschefs der EU heute und morgen ist das Thema am Devisenmarkt, hieß es. Vor allem das Verhalten der Regierung des angeschlagenen Eurolandes Spanien stehe unter besonderer Beobachtung.

Wenig Veränderung verbuchte der Euro auch zu den anderen internationalen Leitwährungen Pfund, Franken und Yen. Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8122 britischen Pfund nach 0,8115 Pfund zum EZB-Richtkurs am Mittwoch, bei 1,2100 (1,2106) Schweizer Franken und 103,71 (103,23) japanischen Yen.

Lesen Sie auch