Euro tendiert im frühen Handel wenig verändert

Der Euro hat am Donnerstag in der Früh gegen den US-Dollar nahezu unverändert tendiert. Um 9 Uhr hielt der Euro bei 1,3838 Dollar nach 1,3840 USD beim Richtkurs vom Mittwoch. In New York hatte der Euro gegen 22 Uhr zuletzt mit 1,3815 Dollar notiert.

"Ungeachtet des hohen Grades an geopolitischer Verunsicherung wegen der Ukraine-Krise zeigt sich der Euro weiterhin robust", schreiben die Analysten von der Helaba. Zudem manifestiere sich das Szenario einer wieder zunehmenden konjunkturellen Dynamik in den USA, wie sich gestern mit der starken US-Industrieproduktion zeigte. Der Dollar kann davon aber bisher nicht nachhaltig profitieren, hieß es weiter von den Experten.

Gegen 9.00 Uhr hielt der Euro bei 0,8225 britischen Pfund nach 0,8239 Pfund zum EZB-Richtkurs am Mittwoch, bei 1,2174 (1,2169) Schweizer Franken und 141,20 (141,55) japanischen Yen.

Lesen Sie auch