Europas Aktienmärkte einheitlich im Minus

Die Leitbörsen in Europa haben am Montag im frühen Handel einheitlich mit Verlusten tendiert. Der Euro-Stoxx-50 gab 1,05 % auf 2.488,74 Punkte nach. Belastet wurden die Indizes vor allem vom Ringen um den Schuldenschnitt für Griechenland. Die internationalen Kreditgeber haben Griechenland ein Ultimatum gestellt. Bis heute Nachmittag müssten die Koalitionsparteien mitteilen, ob sie die Sparauflagen im Gegenzug für weitere Finanzhilfen akzeptierten, sagte ein Sprecher der sozialistischen PASOK-Partei am Sonntag.

Ein Branchenvergleich im Euro-Stoxx-50 wies für alle Sparten Verluste aus, die geringsten musste die Nahrungsmittelindustrie mit Abgaben von 0,24 % hinnehmen. Am unteren Ende lagen hingegen die Rohstofftitel (minus 1,97 %) und die Bankenwerte (minus 1,81 %).

Unter den Einzelwerten zeigten sich im Zuge der Unsicherheit rund um den griechischen Schuldenschnitt vor allem Bankwerte schwach: Societe Generale verloren 3,75 % auf 23,32 Euro und BNP Paribas 2,53 % auf 34,31 Euro.