Europas Leitbörsen mehrheitlich leicht im Plus

Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag im Mittagshandel mehrheitlich mit leichten Zugewinnen tendiert. Der 50 führende Unternehmen der Eurozone umfassende Euro-Stoxx-50 legte 0,40 Prozent auf 2.552,50 Punkte zu.

Die meisten europäischen Börsen konnten ihre Anfangsverluste bis Mittag abschütteln. Marktexperten sahen Regionalwahlen in Spanien als Kursstütze. In Galizien, der Heimat des Ministerpräsidenten Mariano Rajoy, errang seine konservative Volkspartei (PP) einen überraschend klaren Wahlsieg. Der Wahlsieg könnte der Regierung laut Beobachtern Rückendeckung für ihre Spar- und Reformpolitik geben.

In einem Branchenvergleich hatten Banktitel die Nase vorn: Im Stoxx Europe 600 stieg der entsprechende Subindex um 0,87 Prozent. Nachdem die US-Investmentbanken ihre Zahlen vorgelegt haben, erwarte er auch bei den europäischen Konkurrenten eine Verbesserung, schrieb ein Analyst von der Societe Generale. Dagegen büßten die Autowerte als schwächster Sektor 0,50 Prozent ein.