Europas Leitbörsen zu Mittag überwiegend im Plus

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch überwiegend im Plus tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 0,65 Prozent auf 2.564,54 Punkte zu.

Neben der US-Konjunktur stand Spanien heute einmal mehr im Fokus der Anleger. Nachdem am Vortag Spekulationen um einen ESM-Antrag der viertgrößten Volkswirtschaft der Eurozone für gute Stimmung an der Börsen gesorgt hatte, bestätigte die Ratingagentur Moody’s in der Nacht auf Mittwoch die Note "Baa3" (die vorletzte Stufe) für den klammen Eurostaat.

Am Nachmittag stehen noch die US-Baubeginne auf der Agenda. Nach den guten Zahlen zur Industrieproduktion vom Dienstag, hofft man nun auf eine weitere positive Überraschung.

Unter den Einzelwerten zählten vor allem spanische Aktien zu den Gewinnern. BBVA legten an der Spitze der Euro-Stoxx-50 um 4,17 Prozent zu. Banco Santander verbesserten sich um 3,08 Prozent. Im Sektorvergleich waren Rohstofftitel vor Bankwerten und Bauaktien am meisten gefragt.

Lesen Sie auch