Europas Leitbörsen zu Mittag einheitlich fester

Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag zu Mittag einheitlich mit Gewinnen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 24,93 Einheiten oder 1,01 Prozent auf 2.494,02 Punkte zu. Der DAX in Frankfurt notierte gegen 12.30 Uhr mit 7.293,24 Punkten und einem Plus von 60,75 Einheiten oder 0,84 Prozent. Der FT-SE-100 der Börse London erhöhte sich um 27,89 Zähler oder 0,48 Prozent auf 5.821,21 Stellen.

Für Aufschwung sorgten Marktbeobachtern zufolge die Hoffnungen darauf, dass Spanien bereits im November unter den Euro-Rettungsschirm ESM schlüpfen könnte. Aussagen des deutschen Finanzministers Wolfgang Schäuble, der eine Staatspleite Griechenlands ausschloss, wurden zudem positiv von den Märkten aufgenommen. Am Nachmittag rücken Zahlen der US-Bank Citigroup und US-Daten ins Blickfeld.

Norsk Hydro gewannen 1,89 Prozent und Orkla kletterten um satte 4,84 Prozent nach oben, nachdem bekannt wurde, dass der Aluminiumhersteller und der Mischkonzern Teile ihres Geschäftes zusammenlegen.

Lesen Sie auch