Europas Leitbörsen schließen mehrheitlich im Plus

Artikel teilen

Die europäischen Leitbörsen sind am Donnerstag mehrheitlich mit leichten Gewinnen aus dem Handel gegangen. Der Euro-Stoxx-50, zu Beginn noch im Minus, zog am Nachmittag etwas an und schloss um 4,36 Einheiten oder 0,17 Prozent höher bei 2.574,19 Zählern.

Das heutige Treffen der EU-Regierungschefs habe die Aktienbörsen bisher nur wenig beeinflusst, hieß es aus Markt. Unterdessen hat der Zinsdruck auf Spanien ein Stück weit nachgelassen, was die Stimmung an den Börsen deutlich aufhellte.

In den USA fielen die jüngsten Arbeitsmarktdaten schlechter aus als erwartet. In der Vorwoche ist die Anzahl der Erstanträge auf US-Arbeitslosenhilfe gestiegen.

Im Fokus standen heute Nokia-Aktien, die nach Zahlen mit ein Plus von über acht Prozent zwischenzeitlich die Euro-Stoxx-50-Spitze erklommen und schlussendlich mit einem Gewinn von nur noch 1,00 Prozent auf 2,222 Euro den Handel beendeten.

Für Autowerte lief es gut: Die Daimler-Aktien stiegen um 2,38 Prozent auf 39,56 Euro.

OE24 Logo