Europas Leitbörsen nach EU-Gipfel mit starken Gewinnen, DAX plus 3,5%

Die Leitbörsen in Europa haben am Donnerstag im frühen Handel mit starken Gewinnen tendiert, nachdem sich die Staats- und Regierungschefs der Eurozone zuvor auf ein Maßnahmenpaket gegen die Schulden- und Bankenkrise geeinigt hatten. Bis 10.00 Uhr stieg Euro-Stoxx-50 deutliche 3,50 Prozent auf 2.416,80 Punkte.

In der Nacht auf Donnerstag konnte auf dem jüngsten Euro-Gipfel eine Einigung erzielt werden. Das Maßnahmenpaket zur Bekämpfung der Schulden- und Bankenkrise umfasst einen Schuldenschnitt in Höhe von 50 Prozent für Griechenland sowie eine Verstärkung des Euro-Rettungsfonds EFSF von 440 Mrd. auf eine Billion Euro. An den internationalen Aktienmärkten wurden die Nachrichten sehr positiv aufgenommen.

Insbesondere zeigten sich Bankenwerte unter den größten Gewinnern. So sprangen BNP Paribas um 10,73 Prozent auf 33,27 Euro, Societe Generale kletterten um 10,18 Prozent auf 20,675 Euro und Deutsche Bank zogen 8,00 Prozent auf 30,705 Euro an.