Europas Leitbörsen im Frühhandel leicht im Plus

Die Leitbörsen in Europa haben im frühen Handel leicht im Plus tendiert. Im Vorfeld des am Mittwoch anstehenden EU-Gipfels bewegten sich die Kurse nur wenig, hieß es. Um 10.00 Uhr notierte der Euro-Stoxx-50 mit plus 0,24 Prozent.

Richtig an Fahrt gewinnt an diesem Dienstag die Berichtssaison in Europa: Die Schweizer Großbank UBS hat trotz des hohen Verlustes durch den Zockerskandal im dritten Quartal einen Milliardengewinn ausgewiesen und übertraf damit die Erwartungen. Die Papiere legten 2,60 Prozent zu.

Die europäische Schuldenkrise trifft auch die Deutsche Bank. Der deutsche Branchenprimus fuhr im dritten Quartal nur noch einen Bruchteil des Gewinns der beiden ersten Quartale ein - der Vorsteuergewinn von 942 Mio. Euro fiel aber höher aus als von Analysten erwartet. Die Titel befestigten sich um 0,44 Prozent.

BP zogen um 4,80 Prozent an. Ein Jahr nach der Ölpest im Golf von Mexiko meldet das Ölunternehmen die erfolgreiche Erholung von dem Unglück.