Europas Leitbörsen zu Mittag einheitlich im Minus

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch zu Mittag einheitlich mit Kursverlusten tendiert.Der Euro-Stoxx-50 gab 21,61 Einheiten oder 0,96 Prozent auf 2.239,37 Punkte nach.

Die europäischen Märkte haben ihren zu Wochenbeginn eingeschlagenen Negativtrend fortgesetzt. Fehlende Signale der US-Notenbank Fed für eine neue Runde quantitativer Lockerungen sorge für eine gewisse Enttäuschung, hieß es von Marktbeobachtern.

Eine Anleihen-Platzierung des hochverschuldeten Italien gab den Märkten keine positiven Impulse. Bei einer Aufstockung von Fünfjahrespapieren musste die drittgrößte Euro-Volkswirtschaft 6,47 Prozent Rendite bieten, mehr als bei der letzten vergleichbaren Auktion. Immerhin gab es bei einem 1,42-fach überzeichneten Angebot keine Nachfrageprobleme.

Belastet von Sorgen um die Geschäfte in China präsentierten sich die am Vortag noch stark gefragten Autowerte sehr schwach. Der entsprechende Branchenindex Stoxx 600 Autos & Parts sackte um 2,02 Prozent ab.