Europas Leitbörsen zu Mittag freundlich

Die europäischen Aktienmärkte haben am Dienstag zu Mittag einheitlich mit freundlicheren Kursen tendiert. Der Euro-Stoxx-50 legte 39,06 Einheiten oder 1,79 Prozent auf 2.222,45 Punkte zu.

Marktteilnehmern zufolge würde die Hoffnung auf eine weitere Runde geldpolitischer Lockerung durch die US-Notenbank Fed halten. Die Rede von Fed-Chef Ben Bernanke auf dem "Economic Policy Symposium" am Freitag gilt als das Ereignis der Woche. Die Konjunkturaussichten für Deutschland sind nach Ansicht von Finanzmarkt-Experten dramatisch eingebrochen.

Gut gesucht waren Aktien aus dem Telekomsektor. Deutsche Telekom gewannen 3,38 Prozent auf 7,43 Euro. Der am Vortag unter Druck gestandene Autosektor konnte heute Verluste wieder aufholen. BMW und Daimler rangierten unter den größten Gewinnern. Bankenwerte tendierten ohne klare Richtung. BNP Paribas verbuchten Kursaufschläge von 1,97 Prozent. Italienische Banken mussten hingegen Abschläge hinnehmen. Intesa Sanpaolo korrigierten 1,36 Prozent nach unten.