Europas Leitbörsen zu Mittag überwiegend freundlich

Die europäischen Aktienmärkte haben am Freitag zu Mittag überwiegend freundlich tendiert. Der große Verfallstermin an den Terminbörsen sorgte bisher für keine außergewöhnlichen Kursschwankungen. Der Euro-Stoxx-50 legte 3,35 Einheiten oder 0,13 Prozent auf 2.556,38 Punkte zu.

Zum Wochenausklang stehen keine relevanten Konjunkturdaten auf der Agenda. Auch die Unternehmensmeldungen blieben bis dato überschaubar. Dem Marktstart des neuen iPhone 5 von Apple sprachen Börsianer keine marktbewegenden Auswirkungen zu - der Technologie-Subindex des Euro-Stoxx tendierte zuletzt kaum verändert. Bisher konnte im Branchenvergleich der Finanz- und Versicherungssektor am stärksten zulegen, schwach zeigten sich hingegen einige Werte aus dem Konsumgütersektor.

Im Euro-Stoxx-50 konnten die Bankaktien von Intesa Sanpaolo (plus 1,88 Prozent) und ING Groep (plus 1,36 Prozent) am meisten zulegen. Das Schlusslicht im Index bildeten hingegen Nokia (minus 1,73 Prozent) und ASML (minus 2,11 Prozent).

Lesen Sie auch