Europas Leitbörsen zu Mittag überwiegend leichter

Die europäischen Aktienmärkte haben am Donnerstag zu Mittag mit überwiegend leichteren Kursen tendiert. Der DAX in Frankfurt notierte gegen 13.00 Uhr mit 5.883,26 Punkten und einem Minus von 0,51 Prozent. Der FT-SE-100 der Börse London sank um 0,56 Prozent auf 5.419,77 Stellen. Der die 50 führenden Unternehmen in der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion umfassende Euro-Stoxx-50 gab 1,21 Prozent auf 2.301,84 Punkte nach.

Innerhalb des Euro-Stoxx-50 zeigten sich in einem Sektorenvergleich vor allem die Technologiebranche mit einem Plus von 2,77 Prozent und die Einzelhandelsbranche mit plus 0,82 Prozent freundlicher. Hingegen lagen Industriegüter und -dienstleistungen mit einem Minus von 1,63 Prozent am unteren Ende.

Nach den USA nimmt die Berichtssaison auch in Europa allmählich Fahrt auf. Eine Gewinnwarnung des französischen Elektronikkonzerns Schneider Electric ließ dessen Papiere als Schlusslicht im Euro-Stoxx-50 um 7,5 Prozent auf 41,25 Euro abrutschen.