Europas Leitbörsen zu Mittag wenig verändert

Die europäischen Aktienmärkte haben am Montag zu Mittag weiterhin nur wenig verändert tendiert. Der Euro-Stoxx-50 gab 6,68 Einheiten oder 0,30 Prozent auf 2.252,41 Punkte nach.

Nach dem starken Wochenausklang gab es an einigen europäischen Börsen leichte Kursverluste zu verzeichnen. Einem Händler zufolge könnten auch Gewinnmitnahmen nach dem positiven Ende der vergangenen Woche dafür verantwortlich sein.

Die Augen der Anleger richteten sich nun insbesondere auf die am frühen Nachmittag erwarteten US-Einzelhandelsdaten, fuhr der Marktteilnehmer fort. Diese sollten sich zwar leicht erholt haben, doch dürften die Konsumenten sich angesichts des Konjunktur- und Arbeitsmarktumfeldes mit größeren Ausgaben zurückhalten. Zudem werden der NY Empire State Manufacturing Index für den Monat Juli sowie die Lagerbestände im Mai veröffentlicht.

Mit Blick auf die einzelnen Sektoren gewannen Versicherungs- und Telekomwerte am deutlichsten. Schlusslicht bei der Branchenbetrachtung waren Rohstofftitel.