Europas Leitbörsen zur Eröffnung mit Gewinnen

Die Leitbörsen in Europa haben am Dienstag am Vormittag einheitlich mit Gewinnen tendiert. Der 50 führende Unternehmen der Eurozone umfassende Euro-Stoxx-50 stieg bis 10.20 Uhr um 24,72 Einheiten oder 0,82 Prozent auf 3.057,25 Punkte.

Im Euro-Stoxx-50 stürzten die Papiere von L'Oreal nach kräftigen Gewinnen am Montag um 1,05 Prozent auf 127,65 Euro ab. Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern trennt sich von einem Teil seiner Beteiligung am französischen Kosmetikhersteller. Ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf soll zum Erwerb des 50-prozentigen Anteils der Firma Galderma von L'Oreal verwendet werden. Dadurch wird Nestle zum alleinigen Besitzer von Galderma. Der Erlös dieser Transaktion soll auch für ein Aktienrückkaufprogramm verwendet werden. An der Zürcher Börse notierten Nestle mit einem Minus von 1,11 Prozent bei 66,80 Schweizer Franken.

In Paris legten die Anteilsscheine von Michelin um 0,96 Prozent auf 81,78 Euro zu. Das Ergebnis des französischen Reifenherstellers war im vergangenen Jahr um rund ein Viertel auf 1,1 Mrd. Euro eingebrochen. Grund für den Rückgang seien vor allem die Währungsturbulenzen in Schwellenländern, hieß es.

Die Aktien von BMW gewannen im Frankfurter DAX 1,72 Prozent auf 83,41 Euro. Der deutsche Oberklasse-Autobauer ist mit einem Absatzplus ins neue Jahr gestartet. Im Jänner verkauften die Münchner 7,8 Prozent mehr Fahrzeuge der Marken BWM, MINI und Rolls-Royce als im Vorjahresmonat.n.