Fiat und Chrysler wollen in drei Jahren sechs Mio. Autos bauen

Fiat und Chrysler wollen in den nächsten drei Jahren sechs Millionen Autos bauen. "Dies ist die Mindestgrenze, damit ein Autobauer einen angemessenen Gewinn erhalten kann. Wir werden dieses Ziel innerhalb von drei Jahren erreichen", erklärte Fiat-Chef Sergio Marchionne.

"Weder Fiat noch Chrysler hätten langfristig eine Zukunft gehabt. Fiat war zu klein, zu stark an die Produktion von Autos im niedrigen Segment und an den europäischen Automarkt gebunden, um überleben zu können. Chrysler war wie der Rest der US-Autoindustrie von einem Finanzorkan und von Führungskräften erschüttert, die nie eine Erneuerung gemeistert haben. Zusammen können wir das Produktangebot erweitern und bestens die installierte Kapazität nutzen", so Marchionne.

Der Fiat-Chef dementierte Pläne zum Produktionsrückzug aus der italienischen Heimat. Er kritisierte zugleich die fehlende EU-Strategie zur Unterstützung der Autoindustrie.

Lesen Sie auch