Börse Tokio geht fester aus dem Handel

Nikkei 225

Börse Tokio geht fester aus dem Handel

Freude über Ausgang der französischen Wahl treibt weiter an.

Der Tokioter Aktienmarkt hat den Handel am Dienstag erneut mit festerer Tendenz beendet. Auch in Asien trieb die Freude der Anleger über den Ausgang des ersten Wahldurchgangs in Frankreich die Kurse weiter an, heiß es aus dem Handel.

Der Nikkei-225 Index schloss mit plus 203,45 Punkten oder 1,08 Prozent bei 19.079,33 Zählern. Der Topix Index gewann 16,02 Punkte oder 1,07 Prozent auf 1.519,21 Einheiten. 1.619 Kursgewinnern standen 297 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 78 Titel.

Bereits zum Wochenstart hatte der Sieg des EU-freundlichen Kandidaten Emmanuel Macron international für klaren Auftrieb an den Märkten gesorgt. Am Dienstag setzte sich die freundliche Stimmung weiter fort. Macron gilt für die Stichwahl am 7. Mai, in der er gegen die Rechtspopulistin Marine Le Pen antritt, als Favorit. Damit kehrte deutliche Entspannung an den Börsen ein.

Daneben blieb der Konflikt mit Nordkorea im Blickpunkt der Anleger. Befürchtet wurde, dass das Land zum Jahrestag der Armee-Gründung einen weiteren Atom- oder Raketentest vornehmen und damit die Spannungen mit den USA weiter verschärfen könnte. Dies blieb jedoch zunächst aus.

Unter den Einzelwerten blieben neue Nachrichten dünn gesät. An die Spitze der Kurstafel setzten sich die Aktien des Chemieunternehmens Showa Denko mit plus 9,23 Prozent. Dahinter rangierten einige Rohstoffwerte. So zogen Mitsui Mining and Smelting um rund fünf Prozent nach oben, der Karbon-Verarbeiter Tokai Carbon gewann 4,38 Prozent und Toho Zinc schlossen um klare 4,31 Prozent fester.