AP_Nikkei

Leichte Entspannung

Börse Tokio mit festeren Notierungen

Nikkei-225 Index stieg 74,05 Punkte oder 0,71% auf 10.526,76 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Freitag den Handel mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 74,05 Punkte oder 0,71 Prozent auf 10.526,76 Zähler. Der Topix Index schloss mit 941,93 Einheiten und einem Aufschlag von 7,71 Punkten oder 0,83 Prozent. Der Umsatz belief sich auf rund 1.571,65 (Vortag: 1.741,39) Mio. Aktien. 1.178 Kursgewinnern standen 356 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 138 Titel.

Händler verwiesen zur Erklärung für das freundliche Umfeld auf eine Kurskorrektur nach den jüngsten Verlusten. Auch sei eine leichte Entspannung am Ölmarkt auszumachen. Entwarnung wollten sie indes noch keine geben. Die Stimmung sei weiterhin angeschlagen, hieß es von Händlerseite.

Exportwerte konnten von einem zum US-Dollar etwas schwächeren Yen profitieren. So legten Sony 1,19 Prozent auf 2.967 Yen zu, Sharp gingen mit einem Aufschlag von 1,96 Prozent auf 885 Yen aus dem Handel. Toyota konnten sich ebenfalls verteuern und rückten trotz der jüngsten Rückrufaktion 2,18 Prozent auf 3.755 Yen vor. Die Wertpapieranalysten der Credit Suisse hatten die Einstufung für die Autotitel von zuvor "neutral" auf "outperform" nach oben revidiert.

Auch Nissan und Honda konnten nach positiven Analystenkommentaren mit Kursgewinnen auch dem Handel gehen. Nissan gewannen nach einer Kaufempfehlung der Credit Suisse-Analysten 0,72 Prozent auf 838 Yen dazu, Honda profitierten von einer Aufstufung durch die Citigroup und legten 1,87 Prozent auf 3.540 Yen zu.

Gut gesucht präsentierten sich auch Bankenwerte. Mizuho zogen um 1,85 Prozent auf 165 Yen an, UFJ Financial beendeten den Handel mit einem leichten Kursplus von 0,67 Prozent auf 450 Yen. Auch Sumitomo Mitsui Financial konnten mit einem positiven Vorzeichen schließen und verteuerten sich um 0,66 Prozent auf 3.060 Yen.