Börse Tokyo

Nikkei auf 7-Monatshoch

Börse Tokio schließt etwas fester

Aussicht auf ein Wirtschaftswachstum in China sorgte für Auftrieb.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Dienstag den Handel mit etwas festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 22,88 Punkte oder 0,22 % auf 10.316,77 Zähler. Der Topix Index schloss mit 901,89 Einheiten und einem Aufschlag von 4,49 Punkten oder 0,50 %. Der Umsatz belief sich auf rund 1.461,73 (Vortag: 1.302,76) Mio. Aktien. 1.152 Kursgewinnern standen 353 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 159 Titel.

Die Aussicht auf ein starkes Wirtschaftswachstum in China habe weiteren Auftrieb gegeben, hieß es von Händlern. Der japanische Leitindex schloss auf dem höchsten Stand seit sieben Monaten. In den vergangenen sechs Wochen verzeichnete der Index ein Plus von mehr als zwölf Prozent. Händler nannten zudem Kursgewinne bei Rohstoffwerten als Ursache für die Kauflaune an der japanischen Börse.

Zu den großen Gewinnern zählten die Aktien der Mitsubishi Heavy Industries mit plus 2,63 % auf 312 Yen. Der Konzernbereich Mitsubishi Nuclear Fuel wird mit dem französischen Stromkonzern Areva ein Gemeinschaftsunternehmen in den USA gründen. Gemeinsam soll künftig nuklearer Brennstoff hergestellt werden.

Zudem profitierten Aktien von Unternehmen mit einem starken Engagement in China nach der Bekanntgabe unerwartet starker Daten zur Industrieproduktion in der Volksrepublik. So gewannen beispielsweise die Aktien von Komatsu 1,18 % auf 2.491 Yen.

Der japanische Renault-Partner Nissan und Mitsubishi Motors wollen ihre Kooperation ausweiten. Es werde gegenwärtig geprüft, den Nissan-Pick-up Navara in der Mitsubishi-Fertigungsstätte in Thailand zu produzieren. Nissan-Titel befestigten sich um 0,25 % auf 809 Yen und Mitsubishi-Papiere zogen um 8,47 % auf 128 Yen an.