Börse Tokio schließt etwas schwächer

Starker Yen

Börse Tokio schließt etwas schwächer

Der Nikkei-225 Index fiel leicht auf 9.161,68 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Dienstag den Handel mit etwas tieferen Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index fiel leicht um 34,99 Punkte oder 0,38 Prozent auf 9.161,68 Zähler. Der Topix Index schloss mit 826,78 Einheiten und einem Abschlag von 1,85 Punkten oder 0,22 Prozent. Der Umsatz belief sich auf rund 896,18 (Vortag: 909,40) Mio. Aktien. 647 Kursgewinnern standen 846 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 171 Titel.

"Es dürfte für den Markt schwer werden, seinen Fall zu stoppen, solange die japanische Notenbank und die Regierung nicht etwas gegen den Anstieg des Yen tun", kommentierte ein Analyst. Der US-Dollar kostete zuletzt 85,32 Yen, nachdem er im frühen Handel in Sichtweite seines 15-Jahres-Tiefs gefallen war. Ein starker Yen belastet auf lange Sicht die Gewinne der exportorientierten japanischen Wirtschaft.

Aktien dieser Unternehmen gehörten dann auch zu den Titeln mit den größten Abschlägen. TDK verloren 1,3 Prozent auf 4,490 Yen und Tokyo Electron büßten 1,7 Prozent auf 4.135 Yen ein. Casio Computer mussten ein Minus von 2,62 Prozent auf 594 Yen hinnehmen.

Auf der Gewinnerseite fanden sich hingegen Japan Steel Work mit einem Kursanstieg um 3,13 Prozent auf 790 Yen. Asahi Breweries legten um 2,74 Prozent auf 1.648 Yen zu.