Nikkei

Am Donnerstag

Börse Tokio schließt etwas schwächer

Der Nikkei-225 Index verlor 24,37 Punkte oder 0,27 Prozent auf 9.079,80 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Donnerstag den Handel mit etwas tieferen Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index verlor 24,37 Punkte oder 0,27 Prozent auf 9.079,80 Zähler. Der Topix Index schloss mit 776,37 Einheiten und einem Abschlag von 2,33 Punkten oder 0,30 Prozent. 398 Kursgewinnern standen 674 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 100 Titel.

   Nach zuletzt deutlichen Kursgewinnen haben negative Konjunkturdaten aus Europa die asiatischen Aktienmärkte mehrheitlich etwas belastet. Angesichts des mit Spannung erwarteten Zinsentscheides der Europäischen Zentralbank (EZB) im Tagesverlauf hielten sich die Verluste aber in Grenzen. Die EZB dürfte die jüngsten Beschlüsse des Brüsseler Gipfels zur Schuldenkrise mit geldpolitischen Maßnahmen flankieren und den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte senken, hieß es von Marktbeobachtern.

   Unter den größeren Verlierern fanden sich die Titel von Softbank mit einem Abschlag von 3,99 Prozent auf 2.860 Yen. NEC büßten 2,40 Prozent auf 122,00 Yen ein und Panasonic gaben um 2,04 Prozent auf 624,00 Yen nach.

   Auf der Gewinnerseite fanden sich hingegen Kawasaki Heavy Industries mit plus 2,78 Prozent auf 222,00 Yen. Pioneer verbesserten sich um 2,21 Prozent auf 278,00 Yen und Isuzu Motors legten 1,65 Prozent auf 430,00 Yen zu.