Nikkei Börse Tokio

Hoffen auf Stimulus

Börse Tokio schließt im Plus

Artikel teilen

Nikkei-225 Index stieg 154,28 Punkte oder 0,99% auf 15.795,96 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Dienstag befestigt geschlossen. Der Nikkei-225 Index schloss mit einem Plus von 154,28 Punkten oder 0,99 Prozent bei 15.795,96 Zählern. Der Topix Index stieg um 2,09 Punkte oder 0,16 Prozent auf 1.295,95 Einheiten. 771 Kursgewinnern standen 821 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 141 Titel.

Die Anleger in Japan zeigten sich freundlich gestimmt. Es ist der erste Tag der Sitzung der Bank of Japan (BoJ), an dem erwartet wird, das die BoJ seinen geldpolitischen Stimulus dieses Jahr ausweitet. Auch werde über eine Reduktion der Unternehmenssteuer spekuliert, erklärten Händler.

Im Branchenvergleich waren besonders Transportwerte gefragt. Die Anteilsscheine von Mitsui O.S.K. Lines schlossen mit einem Plus von 2,84 Prozent bei 471,00 Yen. Die japanische Bank Nomura hatte die Aktien der Reederei zum Kauf empfohlen. Gleichzeitig erwarten die Analysten eine Verbesserung der Frachtpreise.

Deutlich zulegen konnten die Papiere des Computerteil-Herstellers Alps Electric. Sie notierten bei Börsenschluss mit einem großen Aufschlag von 7,74 Prozent bei 1.204,00 Yen, nachdem Goldman Sachs die Aktie von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel stark erhöht hatte.

All Nippon Airways (ANA) hingegen fielen um 2,60 Prozent und gingen bei 225 Yen aus dem Handel. Merrill Lynch hatte die Einstufung der Aktie von "Buy" auf "Underperform" heruntergeschraubt. Ebenso musste die größte japanische Fluggesellschaft einen klischeehaften Werbespot zurückziehen, der als unangebracht empfunden wurde.

OE24 Logo