Börse Tokio schließt mit Gewinnen

Asien

Börse Tokio schließt mit Gewinnen

Nikkei-225 Index stieg 129,94 Punkte oder 1,22% auf 10.754,03 Zähler.

Der Tokioter Aktienmarkt hat am Dienstag den Handel mit festeren Notierungen beendet. Der Nikkei-225 Index stieg 129,94 Punkte oder 1,22 Prozent auf 10.754,03 Zähler. Der Topix Index schloss mit 963,70 Einheiten und einem Aufschlag von 12,43 Punkten oder 1,31 Prozent. Der Umsatz belief sich auf rund 1.539,01 (Vortag: 1.571,65) Mio. Aktien. 1.244 Kursgewinnern standen 300 -verlierer gegenüber. Unverändert notierten 128 Titel.

Der Nikkei-225-Index hat wieder Kurs auf sein Hoch vom vergangenem April genommen. Laut Börsianern sind vor allem ausländische Investoren derzeit durch das vergleichsweise geringe Inflationsrisiko an japanischen Werten interessiert.

Die Arbeitslosenquote in Japan ist im Jänner bei 4,9 Prozent verharrt. Die Zahl der offiziell als nicht beschäftigt registrierten Menschen sank im Vergleich zum Vorjahresmonat um 140.000 auf rund drei Millionen, wie die Regierung bekanntgab. Die Arbeitslosenquote war in Japan im Dezember erstmals seit rund zehn Monaten unter die Marke von fünf Prozent gesunken

 Papiere der Shinsei Bank und von Softbank gehörten unter anderem zu den Gesprächsthemen. Die Wirtschaftszeitung "Nikkei" berichtete, Softbank plane eine Zusammenarbeit mit General Electric für eine neue Datenbank für medizinische Bilder. Die Aktien der Softbank verteuerten sich um 0,60 Prozent auf 3.375 Yen.

Die Titel der Shinsei Bank zogen um 7,69 Prozent auf 112 Yen an. Hier verwiesen Marktteilnehmer vor allem auf eine Hochstufung von "neutral" auf "outperform" durch die Credit Suisse als Kurstreiber.