Börse Wien startet freundlich

Mittwochs-Bilanz

Börse Wien startet freundlich

Der ATX notierte in der Früh bei 2.594,65 Zählern.

Der Wiener Aktienmarkt hat am Mittwoch mit freundlicher Tendenz eröffnet. Der heimische Leitindex ATX notierte um 9.15 Uhr bei 2.594,65 Zählern um 16,06 Punkte oder 0,62 Prozent über dem Dienstag-Schluss (2.578,59). Bisher wurden 332.022 (Vortag: 331.171) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

EZB

Zur Wochenmitte rückt die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) in den Mittelpunkt. Analysten erwarten, dass die Notenbank ihr Bekenntnis zum laufenden milliardenschweren Anleihekaufprogramm bekräftigen wird.

Daneben bleibt weiterhin das Tauziehen um die griechischen Staatsschulden im Fokus. Am Vortag ist bekannt geworden, dass sich die internationalen Geldgeber auf einen Vorschlag geeinigt, den sie der Regierung in Athen unterbreiten wollen.

Bei den Einzelwerten legten voestalpine 4,58 Prozent auf 40,10 Euro zu. Der Stahlkonzern konnte seinen Jahresüberschuss (vor Minderheiten und Hybridkapitalanteilen) im Geschäftsjahr 2014/15 bei stabilem Umsatz deutlich um 18 Prozent von 503,4 auf 594,2 Mio. Euro verbessern.

Knapp in der Verlustzone notierten hingegen die Öl-Werte. Nachdem sie am Vortag an der Spitze des Kurszettels geschlossen hatten, verloren OMV nun im Eröffnungshandel 0,08 Prozent auf 26,41 Euro und Schoeller-Bleckmann 0,05 Prozent auf 61,86 Euro.