Euro im frühen Handel etwas höher

EUR-USD: Freundlich gegenüber dem Richtkurs der EZB vom Montag und etwas höher gegenüber dem späten Devisengeschäft in New York.

Gegenüber den Richtwerten der übrigen Leitwährungen gab der Euro hingegen etwas an Terrain ab. Die Gemeinschaftswährung stieg im asiatischen Handel bis auf 1,4994 Dollar, kam dann aber wieder etwas zurück.

Aktuell bewegt sich die Devise innerhalb einer recht engen Bandbreite um die Marke von 1,4970 Dollar. Das Geschehen an den Aktienmärkten sei weiterhin im Auge zu behalten, meinte ein Marktbeobachter. Im weiteren Tagesverlauf könnten auch die in Europa und den USA zur Veröffentlichung anstehenden Konjunkturdaten für Bewegung sorgen.

Um 9 Uhr hielt der US-Dollar gegen den Euro bei 1,4971 nach 1,4918 USD beim Richtkurs vom Montag. In New York war der Euro gegen den US-Dollar zuletzt mit 1,4948 USD aus dem Handel gegangen.