Europas Leitbörsen zu Mittag etwas schwächer

Die europäischen Aktienmärkte haben am Mittwoch zu Mittag einheitlich mit etwas schwächeren Kursen tendiert und sich damit im Vergleich zu den Vormittagskursen ein wenig erholt gezeigt. Der Euro-Stoxx-50 büßte 0,7 Prozent auf 2.612,41 Punkte ein. Händler begründeten die Abgaben in erster Linie mit den eingebrochenen Kursen an den chinesischen Aktienmärkten.

Finanztitel waren unter den größten Verlierern im europäischen Leitindex. BBVA büßten 1,9 Prozent ein. Die zweitgrößte spanische Bank plant laut einem Bericht ein Angebot für die insolvente US-Bank Guaranty Financial Group zu legen.

Versicherungswerte wurden von Aussagen des Allianz-Konzerns belastet, wonach die Verkaufsziele in Asien und Osteuropa aufgrund der Finanzkrise erst später erreicht werden würden.

Air France-KLM verloren in Paris 1,0 Prozent. Die Fluglinie will nun doch nicht mehr bei der staatlichen tschechischen Fluggesellschaft Czech Airlines (CSA) einsteigen.