Goldman Sachs stuft Telekom Austria auf "buy" hoch

Die Analysten von Goldman Sachs haben die Aktie der Telekom Austria von "neutral" auf "buy" hochgestuft.

Das Kursziel für die Aktie wurde im Rahmen einer Sektoranalyse von 12,90 Euro (12-Monatssicht) auf 16,40 Euro (18-Monatssicht) nach oben revidiert. Ergebnisverbesserungen sehen die Experten vor allem im heimischen Festnetz-Geschäft.

Morgan Stanley erhöht Telekom Austria-Kursziel von 13,6 auf 14,5 Euro

Auch die Wertpapieranalysten von Morgan Stanley haben ihr Kursziel für die Aktien der Telekom Austria von 13,6 auf 14,5 Euro nach oben angepasst. Das Anlagevotum lautet weiterhin auf "equalweight". Begründet wurde die Bestätigung der Anlageempfehlung mit der sektorkonformen Bewertung der Telekom Austria-Papiere.

RCB stuft Post-Aktie von "buy" auf "hold" zurück

Die Analysten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben die Aktien der heimischen Post AG von "buy" auf "hold" abgestuft. Begründet wurde die Zurücknahme des Anlagevotums mit der Insolvenz des Versandhändlers Quelle Deutschland.

Nach dem Aus für Quelle Deutschland braucht die Österreich-Tochter einen Investor. Quelle Österreich ist einer der wichtigsten Post-Kunden, schreiben die Wertpapierspezialisten. Gleichzeitig wurde das Kursziel von 23,5 auf 22,0 Euro nach unten revidiert.

Erste bestätigt für Agrana mit "Hold"

Darüber hinaus haben die Analysten der Erste Group ihr Anlagevotum "Hold" für die Aktien des heimischen Stärke-, Frucht- und Zuckerkonzerns Agrana bestätigt. Das Kursziel revidierten die Experten hingegen nach den jüngsten Quartalszahlen von 58 auf 67 Euro nach oben. Nach oben angepasst wurden auch die Gewinnschätzungen.

Für das Geschäftsjahr 2009/10 wurde die Prognose für den Gewinn je Aktie von 3,57 auf 4,67 Euro angehoben. Die neue Gewinnerwartung für das Folgejahr lautet auf 4,45 Euro (zuvor 4,38 Euro). Die Agrana-Papiere gingen am Montag bei 65,78 Euro aus dem Handel an der Wiener Börse.