US-Börsen eöffnen ohne klare Richtung

15.40 Uhr: Dow -0,18 %, S&P-500 -0,20 %, Nasdaq Comp. +0,24 %. Den Jahreshochs folgt die Atempause.

Im Mittelpunkt des Interesses stand weiter die Quartalsergebnis-Berichtssaison. Neue Zahlen gab es von Johnson & Johnson. Der Konzern hat für das dritte Quartal einen Umsatzrückgang vermeldet. Der Überschuss stieg dagegen leicht und übertraf die Erwartungen. An der Börse fielen Johnson & Johnson dennoch um 2,29 %. Mit Spannung erwartet werden nun die nach Handelsschluss anstehenden Zahlen von Intel.

Schwach zeigten sich einige Finanzwerte. So verloren Goldman Sachs nach einer Analystenrückstufung 2,02 %. Aktien des US-Finanzierers CIT rasselten um 15,83 % nach unten, nachdem der unter Druck geratene CIT-Chef Jeffrey Peek seinen Rücktritt angekündigt hat.