US-Rentenmarkt zur Eröffnung kaum verändert

Überraschender Rückgang der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe.

US-Staatsanleihen sind am Donnerstag nahezu unverändert in den Handel gestartet. Die Anleger orientieren sich am vorbörslichen Aktienhandel in New York, der ebenfalls auf wenig Bewegung hindeutet. Ein überraschender Rückgang der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe in den USA auf ein Fünf-Jahrestief habe den amerikanischen Rentenmarkt zunächst nicht bewegen können, sagten Händler. Im weiteren Handelsverlauf steht noch die Veröffentlichung des Index der Frühindikatoren für Dezember auf dem Programm.

Zweijährige Anleihen standen unverändert bei 99 24/32 Punkte. Sie rentierten mit 0,25 Prozent. Fünfjährige Anleihen hielten sich ebenfalls unverändert bei 100 Punkten. Sie rentierten mit 0,75 Prozent. Richtungsweisende zehnjährige Anleihen gaben um 1/32 Punkt auf 98 4/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,83 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren verloren 8/32 Punkte auf 94 15/32 Punkte. Sie rentieren mit 3,03 Prozent.

Lesen Sie auch