Wiener Börse am Nachmittag weiterhin fest

Artikel teilen

Die Wiener Börse hat sich am Freitagnachmittag mit fester Tendenz gezeigt. Der ATX gewann bis 14.15 Uhr um 1,04 Prozent mit 2.452,69 Punkte. In einem nachrichtenarmen Handel brachten lediglich die Daten vom US-Arbeitsmarkt Impulse.

Vor allem starke Bankenwerte konnten den Leitindex nach oben ziehen. Erste Group gewannen 3,4 Prozent und Raiffeisen International stiegen um 1,4 Prozent. Die Nationalbank (OeNB) sieht indessen bei den heimischen Geldinstituten im Jahr 2009 den Wertberichtigungsbedarf deutlich ansteigen. Der von den Banken berichtete Wertberichtigungsaufwand betrage 3,46 Mrd. Euro und demnach um rund 500 Mio. Euro oder 17 Prozent mehr als am Ende des ersten Quartals.

Neuigkeiten gab es beim oberösterreichische Motorradhersteller KTM Power Sports. Der Konzern will die im Mai eingeführte Kurzarbeit früher als geplant wieder beenden und ab Mitte September wieder zur Normalarbeitszeit zurückkehren. Für Herbst liege eine gute Auftragslage vor, hieß es. KTM stiegen um 2,8 Prozent.

OE24 Logo