ATX verlor kurzfristig rund drei Prozent

Wiener Börse

ATX startet etwas schwächer bei 2.516,45

ATX wurde mit 2.516,45 Punkten nach 2.529,41 Einheiten am Montag errechnet.

Die Wiener Börse hat sich am Dienstag im frühen Handel bei moderatem Anfangsvolumen mit etwas schwächerer Tendenz gezeigt. Nach Ablauf der meisten Eröffnungsauktionen wurde der ATX um 9.45 Uhr mit 2.516,45 Punkten nach 2.529,41 Einheiten am Montag errechnet, das ist ein Minus von 12,96 Punkten bzw. 0,51 Prozent.

Nach schwachen Vorgaben aus Asien und den USA mussten auch die europäischen Indizes Kursverluste hinnehmen. Marktteilnehmer berichteten von einem ruhigen und umsatzschwachen Frühhandel. Kursrelevante Unternehmensnachrichten blieben Mangelware.

In einem schwachen europäischen Branchenumfeld gaben auch die heimischen Bankwerte an Terrain ab. Raiffeisen International korrigierten nach den gestrigen Zugewinnen um 1,69 Prozent nach unten auf 34,90 Euro. Erste Group schwächten sich um 0,52 Prozent auf 28,80 Euro ab.

Auch die übrigen Indexschwergewichte notierten mit Abschlägen. Telekom Austria sanken um 0,77 Prozent auf 10,92 Euro und voestalpine lagen 0,65 Prozent im Minus bei 26,83 Euro. OMV gaben um 0,45 Prozent auf 26,76 Euro nach.

Auf der Gewinnerseite standen hingegen Semperit mit einem Anstieg um 1,55 Prozent auf 28,75 Euro. Vienna Insurance Group konnten sich um 0,60 Prozent auf 38,48 Euro verbessern.

Immofinanz schwächten sich um 1,42 Prozent auf 2,78 Euro ab. Die Analysten der UniCredit haben ihre Kaufempfehlung mit Kursziel 4,3 Euro nach den jüngst veröffentlichten Quartalszahlen des Immo-Konzerns bestätigt.

Der ATX Prime notierte bei 1.214,09 Zählern und damit um 0,58 Prozent oder 7,05 Punkte tiefer. Im prime market zeigten sich zwölf Titel mit höheren Kursen, 22 mit tieferen und keiner unverändert. In acht Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 513.724 (Vortag: 761.481) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 15,344 (16,46) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.