ATX gut behauptet bei 2.498,33 Punkten

Wiener Börse

ATX gut behauptet bei 2.498,33 Punkten

Ohne klare Richtung zeigte sich das europäische Börsenumfeld zu Mittag.

Die Wiener Börse hat sich heute, Freitag, zu Mittag bei moderatem Volumen mit gut behaupteter Tendenz präsentiert. Der ATX wurde um 12.00 Uhr mit 2.498,33 Punkten errechnet, das ist ein Plus von 1,87 Punkten bzw. 0,07 Prozent. Zum Vergleich: DAX/Frankfurt -0,28 Prozent, FTSE/London -0,15 Prozent und CAC-40/Paris -0,23 Prozent.

Zurückhaltend
Ohne klare Richtung zeigte sich das europäische Börsenumfeld zu Mittag. In dieser zurückhaltenden Stimmung präsentierte sich auch die Wiener Börse angesichts der sehr dünnen Meldungslage kaum bewegt. "Wir sehen heute einen absolut neutralen Markt, aber generell ist eine gute Zeit zum Kaufen", kommentierte ein Händler in Wien das Geschehen.

Erneut an der Spitze der Kurstafel notierten ohne fundamentale Neuigkeiten Kapsch TrafficCom mit einem Aufschlag von 6,55 Prozent auf 39,80 Euro. Dahinter konnten AT&S bei deutlich überdurchschnittlichem Volumen um 3,56 Prozent auf 11,21 Euro zulegen. "Aus technischer Sicht sieht die Aktie aktuell sehr günstig aus", erklärte ein Marktteilnehmer. Ein Ausbruch aus der jüngsten Bandbreite könnte deutliche Kursgewinne zur Folge haben, so der Analyst.

Zum Wochenschluss steht auch die außerordentliche Verbund-Aktionärsversammlung im Fokus. Auf dieser wirbt Verbund-Generaldirektor Wolfgang Anzengruber für eine Zustimmung der Aktionäre zur geplanten Mega-Kapitalerhöhung. Der Versorger will sich am Kapitalmarkt eine Milliarde Euro holen. Verbund-Papiere notierten um 0,62 Prozent schwächer bei 25,81 Euro.

Unter den Schwergewichten konnten Erste Group um 0,83 Prozent auf 29,13 Euro und Raiffeisen International um 0,60 Prozent auf 34,54 Euro zulegen. Zu den Verlierern zählten indessen Telekom Austria (minus 0,37 Prozent auf 10,81 Euro), Strabag (minus 0,49 Prozent auf 17,12) und Vienna Insurance (minus 1,65 Prozent auf 37,19 Euro).

Das bisherige Tageshoch verzeichnete der ATX um 11.13 Uhr bei 2.500,00 Punkten, das Tagestief lag zu Sitzungsbeginn bei 2.487,56 Einheiten. Der ATX Prime notierte zum oben genannten Zeitpunkt 0,17 Prozent höher bei 1.206,80 Punkten. Im prime market zeigten sich 25 Titel mit höheren Kursen, zwölf mit tieferen und drei unverändert. In zwei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung.

Bis dato wurden im prime market 1.381.768 (Vortag: 2.207.867) Stück Aktien umgesetzt (Einfachzählung) mit einem Kurswert von rund 45,86 (66,82) Mio. Euro (Doppelzählung). Umsatzstärkstes Papier ist bisher Erste Group mit 230.219 gehandelten Aktien, was einem Kurswert von rund 13,34 Mio. Euro entspricht.