Wiener Börse startet kaum verändert

Frühhandel

Wiener Börse startet kaum verändert

Der ATX wurde mit 2.391,73 Punkten nach 2.400,09 Einheiten errechnet.

Die Wiener Börse hat sich zum Wochenauftakt im frühen Handel bei moderatem Anfangsvolumen mit etwas leichterer Tendenz gezeigt. Der ATX wurde gegen 9.45 Uhr mit 2.391,73 Punkten nach 2.400,09 Einheiten am Freitag errechnet, das ist ein Minus von 8,36 Punkten bzw. 0,35 Prozent.

Marktteilnehmer erwarten am US-Feiertag "President's Day", an dem an der Wall Street der Handel ausbleibt, ein verhaltenes Geschäft. Im Blick steht die Situation in der Eurozone, neben den am Wochenende bevorstehenden Wahlen in Italien findet sich zudem die ebenso am Sonntag erfolgende Stichwahl in Zypern im Augenmerk der Anleger. Beim gestrigen Urnengang war der konservative Kandidat Nikos Anastasiades Sieger, er tritt nun gegen Stavris Malas, Kandidat der Linken, an.

Bei ruhigem Handel lagen in Wien keine impulsgebende Unternehmensnachrichten vor. Unter den Einzelwerten im ATX Prime lagen keine impulsgebenden Neuigkeiten vor, die größten Kurszuwächse verbuchten im frühen Handel S Immo (plus 1,39 Prozent auf 4,82 Euro). Auch Zumtobel (plus 0,85 Prozent auf 11,22 Euro) und Agrana (plus 0,80 Prozent auf 100,80 Euro) tendierten befestigt. Schwächste Titel waren hingegen BWT (minus 3,49 Prozent auf 14,67 Euro) und Kapsch TrafficCom (minus 1,54 Prozent auf 40,90 Euro).

Telekom Austria verloren 0,78 Prozent auf 5,20 Euro und tendierten so gemäß dem europäischen Telekomsektor, der in einem Branchenvergleich mit einem Abschlag von 0,70 Prozent schwächste Sparte war. Die Analysten der Berenberg Bank sehen die im Zuge der Budgetkürzungen durch die EU-Kommission gesenkte Subvention der Fiberglas-Infrastruktur als kleines Anreizproblem, das leicht negativ auf die Branche wirken könne.

Der ATX Prime notierte bei 1.178,01 Zählern und damit um 0,34 Prozent oder 3,97 Punkte tiefer. Im prime market zeigten sich sieben Titel mit höheren Kursen, 27 mit tieferen und einer unverändert. In drei Aktien kam es bisher zu keiner Kursbildung. Bis 9.45 Uhr wurden im prime market insgesamt 350.216 (Vortag: 293.297) Stück Aktien in Einfachzählung mit einem Kurswert von 9,539 (8,44) Mio. Euro (Doppelzählung) gehandelt.