Wiener Börse startet knapp im Plus

ATX

Wiener Börse startet knapp im Plus

UNIQA-Aktien nach angekündigtem RZB-Ausstieg höher.

Die Wiener Börse hat am Dienstag im Eröffnungshandel leicht im Plus notiert. Der heimische Leitindex ATX stand um 9.15 Uhr bei 2.226,17 Zählern um 2,44 Punkte oder 0,11 Prozent über dem Montag-Schluss (2.223,73). Bisher wurden 138.741 (Vortag: 220.079) Aktien gehandelt (Einfachzählung).

Nach einem schwächeren Wochenauftakt trat der ATX am Dienstag im Eröffnungshandel auf der Stelle. Impulse dürften am Vormittag weitgehend ausbleiben, zumal in Europa keine marktrelevanten Konjunkturdaten veröffentlicht werden. In den USA steht am Nachmittag das vom Conference Board erhobene Verbrauchervertrauen für Juli am Programm.

Bei den Einzelwerten tendierten UNIQA-Aktien um 0,69 Prozent höher bei 5,69 Euro. Die Raiffeisen Zentralbank (RZB) hat beschlossen, großteils bei der Versicherung auszusteigen. Sie wird ein Aktienpaket im Umfang von 17,64 Prozent der UNIQA-Papiere an die UNIQA Privatstiftung verkaufen. Die Titel der RZB-Tochter Raiffeisen Bank International (RBI) tendierten unterdessen kaum verändert und stiegen leicht um 0,13 Prozent auf 11,71 Euro.