First Solar kappte nach Gewinnrückgang Jahresprognose

Der US-Solarkonzern First Solar hat nach einem Gewinnrückgang im zweiten Quartal seine Jahresziele gesenkt. Die Subventionskürzungen für Solaranlagen in europäischen Ländern belasteten die Nachfrage vor allem nach seinen Dünnschicht-Modulen, teilte das nach Börsenwert größte Unternehmen der Branche mit.

Der Nettogewinn fiel im Quartal um mehr als 60 Prozent auf 61 Mio. Dollar. Der Umsatz ging um neun Prozent auf 533 Mio. Dollar zurück und lag ebenfalls unter den Markterwartungen.

Zwar rechnet Konzernchef Rob Gillette im zweiten Halbjahr mit besseren Geschäften. Dennoch schraubte First Solar seine Prognosen herunter. Für das 2011 peilt das Unternehmen nun einen Gewinn von neun bis 9,50 Dollar je Aktie an nach zuletzt noch 9,25 bis 9,75 Dollar. Die Umsatzprognose senkt First Solar auf 3,6 bis 3,7 Mrd. Dollar von zuvor 3,7 bis 3,8 Mrd. Dollar. Zudem will das Unternehmen seine Investitionen zurückfahren.