Flughafen Wien: Passagier-Zuwachs verringerte sich im August auf 4,3 %

Der börsenotierte Flughafen Wien hat im August um 4,3 Prozent mehr Passagiere abgefertigt als im gleichen Vorjahresmonat. Insgesamt wurden 2,076.517 Fluggäste registriert, teilte der Airport am Dienstag mit. Im Juli hatte der Zuwachs im Jahresabstand noch 6,0 Prozent betragen. Von Jänner bis August betrug das Plus 7,5 Prozent.

Bei den Transferpassagieren verzeichnete der Flughafen im August eine Steigerung um 9,2 Prozent auf 721.328. Erneut überdurchschnittlich stieg die Zahl der Osteuropa-Passagiere mit einem Plus von 14,7 Prozent. Nach Westeuropa wuchs die Passagierzahl um 3,6 Prozent. Mit dem Nahen und Mittleren Osten, der im Juli eine positive Rate aufwies, gab es diesmal einen Rückgang um 8,1 Prozent.

Das Höchstabfluggewicht (Maximum Take Off Weight) verringerte sich im August im Jahresabstand um 2,0 Prozent auf 718.734 Tonnen, und das Frachtvolumen sank um 6,8 Prozent auf 21.042 t. Die Zahl der Flugbewegungen lag mit 21.468 um 2,6 Prozent unter Vorjahr.