Frauenthal-Gewinn 2011 ging um rund ein Fünftel zurück

Der Jahresüberschuss des Mischkonzerns Frauenthal Holding AG ist 2011 um 21 Prozent auf 13,7 Mio. Euro gesunken. Das Betriebsergebnis (EBIT) stieg um 3,8 Prozent auf 22,5 Mio. Euro. Der Vorstand kündigte eine Dividende von 0,10 Euro plus Bonus von 0,20 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie an.

Der Umsatz der Frauenthal-Gruppe legte im Geschäftsjahr 2011 um 9 Prozent auf 587,9 Mio. Euro zu. Belastet werde der Gewinn durch höhere Zinsen für eine ausgegebene Anleihe von 100 Mio. Euro und durch eine Restrukturierungsrückstellung von 1 Mio. Euro. Außerdem seien 2011 höhere Steuern angefallen. Die Eigenkapitalquote verringerte sich im Jahresvergleich von 30,8 Prozent auf 27,1 Prozent. Für 2012 erwartet der Konzern Umsatzeinbußen im Automobilsektor, für die weiteren Divisionen aber Zuwächse. Frauenthal will "die strategische Ausrichtung" von drei Geschäftsbereichen überprüfen. Maßnahmen, um die Wachstumschancen zu wahren, sollen erarbeitet werden.