EU-Kommissar Rehn besuchte Maria Fekter

Finanzgespräche

EU-Kommissar Rehn besuchte Maria Fekter

Gesprächsthemen waren unter anderem Portugal und Griechenland.

Finanzministerin Maria Fekter (V) hat am Montag in Wien EU-Wirtschafts- und Währungskommissar Olli Rehn getroffen. In einem rund eine Stunde dauernden Gespräch wurde u.a. über die Lage in Griechenland und die Hilfen Für Irland und Portugal gesprochen - in einer "sehr guten Gesprächsatmosphäre", wie das Finanzministerium danach erklärte. Rehn war zur Volkswirtschaftlichen Tagung der Oestereichischen Nationalbank (OeNB) angereist.

Fekter und Rehn seien sich einig gewesen, dass Griechenland "stärkere Anstrengungen" bei der Budgetkonsolidierung an den Tag legen und endlich privatisieren solle. Fekter erklärte, man solle den Europäern eine neue Wirtschafts- und Bankenkrise ersparen. Sie wolle verhindern, dass viele Menschen ihre Arbeitsplätze und viele andere ihre Ersparnisse verlören - das habe für sie "oberste Prioirität".