Frankreich verlängert Kreditbürgschaften für Banken

Frankreich will seine Banken in der Krise offenbar weiter unterstützen. Wirtschaftsministerin Christine Lagarde plant einem Zeitungsbericht zufolge die milliardenschweren Kreditbürgschaften für die führenden Banken des Landes um 1 Jahr verlängern.

Dies habe Lagarde in einem Brief an die Chefs der Geldinstitute angeboten, die staatliche Unterstützung erhalten haben, berichtete die Zeitung "Les Echos". Im Gegenzug für die Hilfen verlange Lagarde, dass die Banken die Kreditvergabe an Unternehmen aufrechterhalten oder ausbauen und hierfür einen Aktionsplan vorlegen.

Zu den größten sechs Banken in Frankreich zählen die Societe Generale, BNP Paribas, Credit Agricole, Credit Mutuel, Banques Populaire und Caisse d'Epargne. Die letzten beiden Häuser hatten jüngst zur BPCE fusioniert. Die Regierung hatte im Oktober für die Branche ein Rettungspaket über 360 Mrd. Euro geschnürt, das im nächsten Monat auslaufen würde.

Großbritannien will kleineren Firmen mehr Kreditmöglichkeiten öffnen

Großbritannien will unterdessen kleineren Firmen bei der Suche nach Kreditgebern neue Optionen eröffnen. "Genauso wie Großkonzerne durch Anleihen oder Wertpapiere direkt Geld am Kapitalmarkt einsammeln können, will ich für kleinere Firmen neue Modelle schaffen, damit sie bei der Finanzierung nicht ausschließlich auf Banken angewiesen sind", schrieb Finanzminister Alistair Darling in einem Beitrag für "The Observer".

Denkbar ist, dass Investoren kleineren Firmen über einen Pool direkt Geld zur Verfügung stellen oder mehrere kleine Kredite zu einer großen Anleihe bündeln. Darling erklärte, die Regierung arbeite bereits an Vorschlägen für neue Finanzierungswege.

Viele kleinere Konzerne stehen unter Druck, da ihnen die Banken vor dem Hintergrund der Wirtschafts- und Finanzkrise keine Kredite mehr gewähren. Da die meisten kleineren Firmen in Großbritannien nur mit einer Hausbank zusammenarbeiten, stehen sie vor dem Aus, wenn ihr Institut ihnen den Geldhahn zudreht. Die Kreditgeber sind einer Studie zufolge zu über 90 Prozent die vier großen britischen Banken Barclays, Royal Bank of Scotland, Lloyds und HSBC.