Immofonds Real Invest Austria nachgefragt

Der Investmentfonds Real Invest Austria, ein der Bank Austria zuzurechnender konservativer offener Immobilienfonds, erfreut sich regen Anlegerinteresses. Dem Fond fließen derzeit jeden Tag rund 1,5 Mio. Euro an Anlegergeldern zu.

Die Nummer 1 der Offenen Immobilienfonds hat 2009 insgesamt rund 400 Mio. Euro an neuen Kundengeldern lukriert. Der Fonds verwaltete somit, nachdem er im August 2009 die 1-Milliarde-Euro-Marke überschritten hatte, per Jahresende ein Gesamtvolumen von rund 1.186 Mio. Euro.

Das rege Anlegerinteresse hält weiter an. Per 25. Jänner 2010 betrug das Fondsvermögen bereits 1.224 Mio. Euro. Die Mittelzuflüsse bestätigen die konservative Veranlagungsstrategie, die vor allem von privaten Kleinanlegern honoriert wird.

Der ausschließlich heimische Objekte umfassende Real Invest Austria ist zu rund 60 % in wertstabile Wohnimmobilien sowie Infrastrukturobjekte wie Schulen, Seniorenzentren und Kindergärten investiert. Der regionale Fokus liegt in Wien, wo mehr als zwei Drittel der Liegenschaften angesiedelt sind.