Studie

Jeder
 hat 59.346 € Geld-Vermögen

Österreich liegt weltweit auf Platz 18
 - 3 Billionen € durch Börsen-Crash weg.

Die Vermögens- und die Schuldenlage von Privatpersonen hat der Versicherungskonzern Allianz in 50 Ländern weltweit analysiert. Das Ergebnis: 2010 haben sich die privaten Vermögen (Spareinlagen, Wertpapiere, Bargeld) von der globalen Finanzkrise erholt und stiegen auf den neuen historischen Rekordwert von rund 95,3 Billionen Euro (95.300 Milliarden). Aktuell ist es aber wieder weniger geworden. Die Börsentalfahrt der vergangenen Wochen dürfte bis zu 3 Billionen Euro privater Vermögen (in Wertpapieren wie Aktien) zumindest vorerst wieder zunichtegemacht haben.

Schweizer klar voran
Die höchsten Privatvermögen findet man nach wie vor mit Abstand in der Schweiz. Die Wirtschaft läuft gut und auch der starke Franken trägt seinen Teil dazu bei. 207.393 Euro beträgt das durchschnittliche Privatvermögen pro Kopf bei den Eidgenossen. Das ist immerhin fast doppelt so viel wie in den USA, die mit 111.897 Euro den zweiten Platz knapp vor Japan (111.589 Euro) belegten (siehe Tabelle). Österreich liegt im Ranking mit durchschnittlich 59.346 Euro knapp hinter Deutschland (60.123 Euro) auf Platz 18.

Wir sind Musterschüler
Die Allianz untersuchte aber auch die Verschuldung privater Haushalte in den ausgewählten Ländern. Hier zeigt sich: Je reicher ein Land, desto höher auch die private Verschuldung. Im Vergleich der westeuropäischen Länder kommt Österreich hier auf einen Bestwert. Die Schuldenquote (Schulden der privaten Haushalte in Prozent des BIP) hat sich global seit Ende 2007 um 3,5 Prozentpunkte auf 67 Prozent verringert. Im Europavergleich sind wir mit einer Quote von 57,7 Prozent Musterschüler. Besser stehen nur die Belgier mit 55,7 Prozent da. Hinter uns auf den Plätzen drei und vier liegen die Italiener mit 58,0 Prozent und die Deutschen mit 61,6 Prozent. Den höchsten privaten Schuldenstand haben die Dänen 153,0 Prozent.

 

Land

Brutto

in EUR

1.

Schweiz

207.393

2.

USA

111.897

3.

Japan

111.598

4.

Dänemark

107.057

5.

Niederlande

104.847

15.

Frankreich

63.774

16.

Italien

60.818

17.

Deutschland

60.123

18.

Österreich

59.346

19.

Finnland

44.857

20.

Spanien

39.221