Lauda: Kappe ist jetzt blau

Markenzeichen

Lauda: Kappe ist jetzt blau

Statt des roten trägt Niki Lauda ab sofort ein blaues Kapperl.

Eines der Top-Themen des Hahnenkamm-Wochenendes ist programmiert: Niki Laudas neuer Look. Statt des gewohnten roten Kapperls trägt Niki Nazionale plötzlich blau. Mit der Finanzfirma „Money Service Group“ – die auch einer der Hauptsponsoren des Hahnenkammrennens ist – hat Lauda einen neuen Kapperlsponsor.

„Rotkäppchen ist passé“
Ab sofort trägt Lauda das Logo der Money Service Group auf seiner charakteristischen Kappe, die er nie abnimmt. Der Vertrag mit seinem vorigen Sponsor, dem Schweizer Unternehmen Oerlikon, ist ausgelaufen. „Rotkäppchen ist passé, jetzt kommt die blaue Kappe“, sagt Lauda. „Das ist sowohl ein Tribut an meine Historie als auch ein klares Zeichen dafür, dass ich mich mit der Philosophie und der Marke Money Service Group voll identifizieren kann. Sie bezeichnet sich als dynamisch, modern, zielstrebig und nachhaltig – für diese Eigenschaften stehe ich ein.“

Marken-Botschafter
„Wir freuen uns sehr, Niki Lauda als Markenbotschafter gewonnen zu haben“, so Michael Seidl, Gründer der in Liechtenstein und Deutschland beheimateten Unternehmensgruppe. „Mit seinem weltweiten Bekanntheitsgrad wird er dazu beitragen, die Marke Money Service Group weiter in der Öffentlichkeit zu stärken.“ Im April wird eine Repräsentanz in Wien eröffnet.

Sport und Finanz
Als Sponsor der Scuderia Toro Rosso ist der Money Service Group Laudas Vernetzung mit der Formel 1 besonders wichtig. Das Unternehmen, das „Dienstleistungen rund um das Leben mit Vermögen“ anbietet, sponsert u. a. auch Ski-Ass Michael Walchhofer und die Vierschanzentournee.