Jahresrückblick Wirtschaft

Von Aa1 auf Aa2

Moody´s stuft Hypo Tirol-Anleihen ab

Artikel teilen

Wegen Hypo-Sondergesetz. Auch Kommunalkredit-Anleihen abgestuft.

Moody's hat von der öffentlichen Hand besicherte Anleihen der Hypo Tirol und der Kommunalkredit heruntergestuft. Auch unbesicherte Anleihen der Hypo Tirol wurden heruntergestuft. Das sei eine Folge der früheren Abstufung der beiden Finanzinstitute, teilte Moody's am Montagnachmittag mit. Die Kommunalkredit hatte ihrerseits die meisten Moody's-Ratings zurückgelegt.

Das Rating der von der öffentlichen Hand besicherten Hypo-Tirol-Anleihen wurde von Aaa auf Aa1 gesenkt, für die unbesicherten von Aa1 auf Aa2. Die von der öffentlichen Hand besicherten Kommunalkredit-Papiere wurden von Aa2 auf Aa3 gesenkt, mit weiter negativem Ausblick. Mitgrund ist das Hypo-Sondergesetz.

Hypo Alpa-Adria-Anleihen auf Baa3 abgestuft

Die US-Ratingagentur Moody's hat heute Montag weitere Anleihen der Hypo Alpe Adria Bank-International herabgestuft. Nach der Abstufung der vom Land Kärnten garantierten Hypo-Anleihen auf Ramschniveau am Freitag wurden heute vom öffentlichen Sektor besicherte Hypo-Anleihen von "A1" bzw. "A3" auf "Baa3" herabgestuft, teilte die Ratingagentur in einer Aussendung mit. "Baa3" ist die schlechteste Stufe im Investment Grade der Rating-Agentur.

Als Begründung wird von der Agentur auf das Risiko verwiesen, dass die österreichische Regierung ähnliche Gesetze wie das Hypo-Sondergesetz verabschieden werde, die den Garantien schaden würden. Außerdem werde erwartet, dass die Anleihen an die Abwicklungs-Gesellschaft der Hpyo übertragen werden.
 

OE24 Logo