Steiermark Tourismus Wandern

September läuft gut

Rekord-Sommer für Tourismus

Rekordnächtigungen in vielen Tourismusregionen wurden bis August verzeichnet.

Nach der Zahl der Nächtigungen gerechnet, ist der heurige Sommer für viele heimische Tourismusregionen ausgezeichnet verlaufen.

August-Rekorde
In der Bundeshauptstadt brachte auch der August einen neuen Nächtigungsrekord. Mit 1,26 Millionen Übernachtungen lag man um 5,9 Prozent über dem bisherigen Bestwert aus dem Jahr 2011. Ausgezeichnet lief es im August auch für die Festspielstadt Salzburg. Mit 313.344 Nächtigungen wurde erstmals die Schallmauer von 300.000 Übernachtungen durchbrochen. Über einen Nächtigungsrekord für die Sommersaison spekuliert man auch in Kärnten. Hier soll die Grenze von 9 Millionen Nächtigungen in der Gesamtsaison geknackt werden.

Positive Entwicklungen gab es bei Gästen aus Österreich, aber auch aus Deutschland, der Schweiz und Osteuropa. Aus dem Krisenland Italien kamen jedoch weniger Gäste zu uns.

Mehr Werbung
Für den laufenden Monat September zeigt sich der Chef der Österreichischen Hoteliervereinigung (ÖHV), Sepp Schellhorn, beim Thema Nächtigungen ebenfalls optimistisch. Dank des Booms bei Wander-und Berg-Urlauben und einem zufriedenstellenden Witterungsverlauf rechnet er mit einem guten Monat.

Dass allerdings der September-Rekord vom Vorjahr überboten wird, sei nicht wahrscheinlich. "Das war ein Jahrhundertherbst", so Schellhorn. Er plädiert dafür, den Spätsommer und Herbst im Inund Ausland noch besser zu vermarkten.